LEistungsdiagnostik- nur was für PRofis?

mein Letzter Laktattest fand bei der Ausdauerschule Bunert statt- Achtung, Werbung

Verkabelt auf dem Laufband laufen, dabei eine Maske auf dem Gesicht und Elektroden auf der Brust, das ist doch nur was für echte Profis?

Nein, auch für Laufanfänger und Hobbysportler kann es durchaus sinnvoll sein, den individuellen Trainingsstand einmal wissenschaftlich zu erfassen. Nicht nur, weil der Vergleich mit vorherigen und späteren Status interessant ist, sondern auch weil man daraus Wettkampfprognosen ableiten und Trainingsempfehlungen ziehen kann. 

Für mich besonders interessant sind die Herzfrequenzbereiche, da ich mein Lauftraining seit etwa einem Jahr streng nach Herzfrequenz gestalte. Warum ich das so sinnvoll finde und wie es funktioniert, darüber gibt es bereits einen Blogartikel. 

Wer seine Herzfrequenzbereiche nicht nur grob schätzen, sondern genau kennen will, für den ist eine Leistungsdiagnostik hervorragend geeignet.

Für Laufanfänger ist das besonders wichtig, da sie oft mit einem viel zu hohen Puls unterwegs sind. Außerdem kann sie bei der Verbesserung der Trainingseffizienz helfen, hier werden die ambitionierten Freizeitsportler angesprochen. Die Zeit fürs Training neben Alltag, Job und Familie ist begrenzt und trotzdem wollen wir persönliche Bestleistungen erzielen. Dabei muss die zur Verfügung stehende Zeit optimal genutzt werden und eine Leistungsdiagnostik kann Aufschluss darüber geben, ob wir uns beim Training mehr auf Grundlagenausdauer und Vergrößerung der Umfänge oder eher auf eine verstärkte Intensität der Einheiten konzentrieren sollten. 

Eine kleine Diagnostik besteht meist aus der einfachen Laktatmessung zur Bestimmung der individuellen aerob/anaeroben Schwelle. Laktat ist ein Stoffwechselprodukt, dass bei körperlicher Anstrengung vermehrt anfällt. Ab einem gewissen Grad der Belastung ist der Abbau von Laktat nicht mehr ausreichend möglich und die Muskulatur übersäuert. Das ist dann grob gesagt eine Geschwindigkeit, die wir nicht ewig laufen können. Bei der einfachen Laktatdiagnostik lauft ihr verschiedene Geschwindigkeiten auf dem Laufband (oder radelt auf dem Ergometer) und in regelmäßigen Abständen werden Laktatwert und Herzfrequenz notiert, bevor eine neue Geschwindigkeitsstufe beginnt. 

Größere Pakete beinhalten beispielweise auch noch Spiroergometrie zur Feststellung der maximalen Sauerstoffaufnahme, hier tragt ihr bei dem Ganzen dann noch eine Atemmaske. 

Die Pakete kosten meist zwischen 90 und 200 Euro, wichtig ist vor allem die nachfolgende Beratung. Denn mit den Werten allein, vielen bunten Kurven und Tabellen voller Zahlen können die meisten nicht viel anfangen. Den Link zum umfangreichen Diagnostikangebot inklusive Preisliste von der Ausdauerschule pack ich Euch mal hier rein.

Bevor ihr eine Leistungsdiagnostik plant, würde ich  immer mal bei der Krankenkasse nachhören. Einige Kassen bezuschussen nämliche eine sportmedizinische Untersuchung alle zwei Jahre. Da die Leistungen der Kassen sich aber ständig ändern, lasse ich hier keine Namen sondern empfehle Euch einfach mal, bei Eurer nachzuhören. 

Ob es das Geld wert ist?  Naja, ich finde den Gedanken eigentlich ganz nett, dass wir als Sportler ja wirklich genug Geld für Utensilien ausgeben, von denen in den meisten Fällen nur die Psyche was hat (das x-te Paar Laufschuhe, diese schicke Laufjacke oder der leichtere Helm). Eine Leistungsdiagnostik kann aber unter Umständen tatsächlich einen körperlichen Vorteil schaffen und Euer Training gesünder und wirksamer werden lassen.

Wer nicht aus Ruhrgiet und Umgebung kommt und keine Ahnung hat, wo in seiner Nähe eine Leistungsdiagnostik angeboten wird, der kann auch immer Mal nach der nächsten Uni suchen, oft gibt es ein sportmedizinisches Institut und hier wird sowas fast immer angeboten. 

Worauf kommt es an? Ich würde vorher immer einmal das persönliche Gespräch suchen, um einschätzen zu können, wie der Ansprechpartner so drauf ist. Was hilft Euch die beste Messung, wenn es nicht vernünftig erklärt wird, beziehungsweise keine Schlüsse daraus gezogen werden. Fragt immer nach der anschließenden Beratung (inklusive oder Extrakosten?) und achtet darauf, ob die Chemie stimmt. Auch wenn es wohl niemand so gut kann wie Sven und Roman von Run Smart ;-)

Dann kann es losgehen!

Falls ihr noch mehr fragen habt oder schon Erfahrungen mit Leistungsdiagnostik machen durftet, lasst es mich gerne wissen.

 

Kommentare: 1
  • #1

    Mareike (Freitag, 15 Februar 2019 08:36)

    Danke Marie für den Artikel, genug Motivation um mal eine kleine Ausgangsanalyse machen zu lassen�

Laktattest bei RunSmart im Bunert-Geschäft auf der Rü
Laktattest bei RunSmart im Bunert-Geschäft auf der Rü
Das Laufband wird alle 4Minuten schneller gestellt
Das Laufband wird alle 4Minuten schneller gestellt
Dazwischen wird Kapillarblut aus dem ohrläppchen abgenommen, zur Bestimmung des Laktatwertes
Dazwischen wird Kapillarblut aus dem ohrläppchen abgenommen, zur Bestimmung des Laktatwertes
Nach der letzten Stufe war ich tatsächlich ganz schön durchgeschwitzt 😆
Nach der letzten Stufe war ich tatsächlich ganz schön durchgeschwitzt 😆