Spekulatius brownie VEGAN

Veganer Spekulatiusbrownie

Das Rezept war improvisiert, da mir eine schoko Glasur über dem brownie zu langweilig war, und ich der Versuchung nicht hatte widerstehen können, schon Spekulatius zu kaufen. Ich liebe Spekulatius, viele Marken sind von Hause aus vegan und ich rechtfertige den präsaisonalen Verzehr immer damit, dass Spekulatius in den Niederlanden das ganze Jahr über gegessen werden. 

Zuerst 'n BROWNIE

Dieses vegane Brownie geht ruck zuck, braucht keine exotischen Zutaten und kam bisher bei ausnahmslos jedem gut an. Keiner vermisst hier Eier oder Butter, ich versprechs euch! 

150g Weizenmehl 

150g gemahlene mandeln (oder mehr Mehl) 

100g Kakaopulver

1 Päckchen Backpulver

1TL Salz

120 g vegane Margarine, geschmolzen

300 g Apfelmus

500 g Zucker

2 Tütchen Vanillezucker

125 ml Kaffee

125ml pflanzliche Milch (oder mehr Kaffee, oder Wasser) 


Die Zutaten einfach in einer großen Schüssel verrühren. Nicht ewig rühren, nur bis ein homogene Teig entsteht. Am besten geht das mit einem Handrührgerät. Bei 180 Grad zwischen 30 und 45 Minuten backen, je nach dem wie trocken oder kletschig ihr es mögt. 

Während es backt

300 g vegane Gewürz Spekulatius (viele Hersteller sind vegan, zb auch Aldi is eigenmarke oder boggreve. Ansonsten hilft Google oder der Petazwei Einkaufsguide) 

100 g weiche Margarine

50 g Kokosöl

100 ml Pflanzendrink

geriebene Schale einer Bio-Zitrone

2 TL Zimt

2 TL Spekulatiusgewürz

1 TL Vanilleextrakt

2 EL Puderzucker

Mit dem Hochleisungsmixer oder dem Pürierstab zu einer Creme verarbeiten und diese auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. 

Bon Appetit!

Ich hab noch etwas gehackte Zartbitterschokolade auf dem Kuchen verteilt, das sieht gut aus und setzt der Schokoladigkeit die Krone auf ... 

Köstlich!
Köstlich!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0